Letzte Auswärtsfahrt des Jahres führt nach Köln

Zum Abschluss der Hinrunde in der ersten Rollstuhlbasketballbundesliga muss der RSC-Rollis Zwickau am Samstag nach Köln. Im letzten Auswärtsspiel des Jahres möchten die Muldestädter unbedingt einen Sieg mit nach Hause nehmen. Gegen den Tabellenfünften aus der Domstadt heißt es, nochmals Kraft zu schöpfen und Stärke zu zeigen, denn das Team der 99ers hat in der Sommerpause personell aufgerüstet, um den Abgang von Topspieler Patrick Anderson, sowie Matthew Rollston, Mark Broeze, Walter Groen und Serdar Antac zu kompensieren. Einige Spieler des ASV Bonn, der den Rückzug aus der Liga antreten musste, sind zum Kontrahenten nach Köln gewechselt. Nachdem die Zwickauer am vergangenen Wochenende ihre Leistung gegen Lahn-Dill nicht hundertprozentig abgerufen haben, sind sie motiviert gegen die starken 99ers einen Sieg einzufahren. Der zweite Tabellenplatz soll gesichert werden, genauso wie eine gute Ausgangsposition für die Play-Off-Runde im nächsten Jahr.