Mutmaßliche Kupferdiebe in Untersuchungshaft

Reinsdorf – Nach dem Diebstahl von 1,5 Tonnen Kupferrohren im Wert von etwa 10.000 Euro von einem Sanitärhandel auf der August- Horch-Straße konnten die mutmaßlichen Diebe noch am Montag geschnappt werden. In Borna war der VW Transporter der 31- und 39 Jahre alten Rumänen gegen 3:50 Uhr in eine Polizeikontrolle geraten. Da sie die Herkunft der neuwertigen Rohre nicht belegen konnten, wurde die Beiden vorläufig festgenommen und am Dienstag dem Zwickauer Haftrichter vorgeführt. Vorher hatte die geschädigte Firma ihr Eigentum eindeutig identifizieren können.