Keine Tore gegen Piesteritz

In der Fußball-Oberliga ist Spitzenreiter FSV Zwickau am Samstag beim FC Grün-Weiß Piesteritz nicht über ein torloses Unentschieden hinaus gekommen. Der von Ex-FSV Coach Uwe Ferl trainierte Aufsteiger aus der Verbandsliga Sachsen-Anhalt suchte sein Glück in der Defensive und hatte damit letztlich auch Erfolg. Auf holprigem Rasen versprang den schnellen Zwickauer Spielern häufig der Ball. Auch in der Luft fehlte den Gästen diesmal das nötige Quäntchen Glück. Kam der Ball doch einmal vor das Tor der Gastgeber, war Keeper Zschiesche auf dem Posten. Auch in der zweiten Hälfte hielten die Piesteritzer ihre Abwehr dicht. In der 76. Minute hatte Grün-Weiß dann sogar die Chance zur Führung. Den fulminanten Freistoß von Nils Naujoks aus 35 Metern konnte Wohlfeld gerade so entschärfen. Der FSV hatte kurz vor Schluss dann noch eine Riesenchance. Ein Nachschuss von Manuel Stiefel wurde aber auf der Linie geklärt. Gegen die kampfstarken Hausherren musste sich der Tabellenführer am Ende mit dem einen Punkt zufrieden geben.