Insolvenz führt zu Bauverzögerungen am Konservatorium

Die Sanierung des Zwickauer Robert-Schumann-Konservatoriums verzögert sich. Grund ist nach Angaben der Stadt ein Insolvenzverfahren gegen die Firma, die mit der Ausführung der Metallfassaden beauftragt ist. Die Fertigstellung ist nun bis Ende Mai 2012 vorgesehen. Ursprünglich sollte die Sanierung bis zum Ende der Winterferien abgeschlossen sein. Da zudem eine Kostensteigerung von knapp 4 Prozent abzusehen ist, soll sich der Stadtrat in seiner Sitzung am 15. Dezember mit einem geänderten Vorhabensbeschluss beschäftigen. Die Abhängigkeit der einzelnen Gewerke und die durch die Insolvenz verzögerte Bauzeit lassen geschätzte Mehrkosten in Höhe von ca. 100.000 Euro erwarten. Mit einer weiteren Kostensteigerung rechnet das Liegenschafts- und Hochbauamt bei den Akustikmaßnahmen für den Saal des Neubaus.