Studie hilft Versicherungsbeiträge sparen

Die deutschen Kfz-Versicherer erhöhen ab 2012 im Schnitt um 9 Prozent ihre Kfz-Versicherungs-Tarife, manche sogar bis 14 Prozent. Eine umfangreiche Studie des Versicherungs-Vergleichsportals www.geld.de, die in den 120 größten deutschen Städten 6.000 Kfz-Tarife untersuchte, zeigt, dass man trotzdem sparen kann: Durchschnittlich 637 Euro im Jahr. Das geht aber nur mit Hilfe eines Kfz-Versicherungswechsel, wofür die alte Versicherung gekündigt werden muss. Doch selbst nach dem 30. November ist es im Falle einer Beitragserhöhung noch einige Wochen möglich, vom Sonderkündigungsrecht Gebrauch zu machen.