Minister weiht Glauchauer Gymnasium ein

Im Beisein von Kultusminister Wöller wurde am Donnerstag in Glauchau das umfangreich sanierte und erweiterte Georgius-Agricola-Gymnasium eingeweiht. Für das Bauvorhaben wurden in den letzten vier Jahren insgesamt sieben Millionen Euro Fördermittel bereitgestellt. Der Freistaat investierte rund 400.000 Euro in das Gymnasium. Zwei Drittel der Kosten (6,7 Millionen Euro) erhält die Stadt Glauchau über EU- und Bundesmittel. Die Gesamtbaukosten für den Anbau, die Sanierungsarbeiten und Sportanlagen belaufen sich auf 11,4 Millionen Euro. Mit einem Aufzug im Anbau ist die Schule jetzt auch für körperbehinderte Schüler gut erreichbar. Derzeit werden rund 700 Schüler von 58 Lehrern auf dem Gymnasium unterrichtet.