Magna baut in Meerane

Für den Aufbau eines neuen Standortes in Meerane will der Automobilzulieferer Magna rund 48 Millionen Euro investieren. Das gab das Unternehmen am Donnerstag bei einem Besuch des Sächsischen Ministerpräsidenten Tillich und Wirtschaftsminister Morlok im österreichischen Stammsitz Oberwaltersdorf bekannt. Die Produktion soll Mitte 2012 zunächst mit etwa 150 Beschäftigen beginnen. In der Perspektive sind 230 Arbeitsplätze geplant. Im Frühjahr 2014 soll die neuen Betriebsstätte fertig sein. In Meerane werden künftig Spritzgussteile für die Automobilindustrie sowie Stoßfänger für namhafte deutsche Originalausrüster hergestellt.