Hausexplosion – Gesuchte Frau stellt sich der Polizei

Die seit dem Wochenende im Zusammenhang mit der Hausexplosion in Weißenborn gesuchte Frau hat sich am Dienstag gestellt. Beate Z. sei am Dienstag mit ihrem Rechtsanwalt bei der Polizei in Jena erschienen, sagte ein Polizeisprecher und bestätigte damit einen Bericht des Radiosenders Antenne Thüringen. Die 36-Jährige sei festgenommen worden und werde nun nach Zwickau gebracht, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Meiningen. Beate Z. hatte mit den beiden Männern zusammengelebt, die am Freitag tot in einem Wohnmobil in Eisenach gefunden. In Zwickau war sie unter dem Namen Susann Dienelt bekannt. Die mutmaßlichen Bankräuber hatten sich erschossen. In dem Wohnwagen fand die Polizei auch die Dienstwaffen einer 2007 in Heilbronn getöteten Polizistin und ihres damals schwer verletzten Kollegen. Ob die 34 und 38 Jahre alten Männer und die 36-jährige Frau mit dem Polizistenmord zu tun haben, ist nun Gegenstand der Ermittlungen. Ebenso, ob die Drei eine Verbindung in die Neonazi-Szene hatten.