Nach Halbzeit dem Gegner enteilt

Ein überaus spannendes Spiel sahen die mitgereisten Fans des RSC-Rollis Zwickau am vergangenen Samstag im thüringischen Elxleben. Die Zwickauer Rollis trafen im Auswärtsspiel auf Liganeuling Oettinger RSB Team und gestalteten die Partie anfangs unerwartet spannend. Am Ende stand für die Zwickauer im fünften Spiel der Saison ein 85:63-Sieg zu buche. Bis zur Halbzeitpause schien in diesem Debüt-Match der beiden Mannschaften noch alles offen. Die Gäste vom Eckersbacher Scheffelberg behielten zwar durchgehend die Oberhand und ließen sich ihre knappe Führung nie nehmen, doch auch die Gastgeber zeigten sich wurfgefährlich und treffsicher. Besonders Youngster Joakim Linden, der erst in dieser Saison vom schwedischen Spitzenteam Nörrköpping nach Thüringen gewechselt war, schenkte den Zwickauern so manche Körbe ein. Erst die Umstellung auf Pressverteidigung und eine neue Aufstellung auf dem Parkett erwies sich im dritten Viertel als Zwickauer Erfolgsgarant.