Hausexplosion: Noch keine Spur von Bewohnern

Nach der verheerenden Explosion in einer Weißenborner Doppelhaushälfte am Freitagnachmittag sucht die Polizei noch immer nach den drei Bewohnern. Der Einsatz von Spürhunden blieb ergebnislos. Bei den Abrissarbeiten am Wochenende ist allerdings ein Brandbeschleuniger gefunden worden. Damit steht fest, dass die Explosion absichtlich herbei geführt wurde. Ob es einen Zusammenhang mit einem ausgebrannten Wohnmobil in Eisenach gibt, in dem am Freitag zwei Tote gefunden wurden, ist derzeit noch offen. Zeugenberichten zu Folge, hätte ein ähnliches Wohnmobil in den letzten Tagen auch vor dem Haus in Weißenborn gestanden. Bei der Explosion ist ein Schaden im sechsstelligen Bereich entstanden.