Melodramen und Klaviermusik im Schumannhaus

„Melodramatisches“ wird am Sonntag um 17 Uhr im letzten Schumann Plus-Konzert der Saison geboten. Peter Fricke rezitiert, am Wilhelm-Wieck-Flügel begleitet von Jean-Jacques Dünki, Balladen und Melodramen von Robert Schumann und Franz Liszt. Verwünschung, Verrat und Mord sind Stoff von Schumanns Balladen „Die Flüchtlinge“ und der „Ballade vom Haideknaben“. Eine ähnliche Stimmungslage findet sich bei den Melodramen „Des toten Dichters Liebe“ und „Der traurige Mönch“ von Franz Liszt. Eintrittskarten zu 10 Euro (ermäßigt 7,50 Euro) sind an der Museumskasse oder der Abendkasse erhältlich.