Spaziergänger von Hund gebissen

Zwickau – Ein 63-jähriger Zwickauer war am Samstagnachmittag auf dem Marienthaler Fußweg stadtauswärts unterwegs, als ihm auf Höhe des Ziegengeheges zwei nicht angeleinte Hunde entgegen kamen. Die Vierbeiner bellten die Ziegen an und wendeten sich plötzlich dem Fußgänger zu. Einer der Hunde biss dem Mann in den rechten Oberschenkel. Er wurde verletzt und seine Hose zerrissen. Der Hundehalter konnte in unmittelbarer Nähe ermittelt werden. Bei dem 44-Jährigen stellten die Beamten 2,12 Promille in der Atemluft fest. Eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung wurde erstattet. Die Polizei prüft weiterhin, ob er künftig noch geeignet ist, Hunde zu halten.