RSC mit Pflichtsieg

Die Rollstuhlbasketballer des RSC-Rollis Zwickau sind mit einem deutlichen 97:16-Sieg gegen den RSC Osnabrück in die erste Runde des DRS-Pokals gestartet. Am Samstagnachmittag traf die Mannschaft dann auf die RSG Langenhagen, die sich im ersten Duell des Tages knapp mit 60:56 gegen Gastgeber UBC Münster durchsetzen konnte. Auch in der Partie gegen die RSG gelang den Zwickauern ein souveräner 108:20-Erfolg. Damit sind die Muldestädter eine Runde weiter und ziehen in das Viertelfinale des DRS-Pokals ein, welches am 17. Dezember ausgetragen wird.