Inhaftiert in Hoheneck – Eine Zeitzeugin berichtet

Zu einem Informationsabend über das ehemalige Frauengefängnis Hoheneck lädt das Martin-Luther-King-Zentrum in Werdau am Mittwoch in die Stadtgutstraße 23 ein. Zeitzeugin Tatjana Sterneberg wird ab 19 Uhr, mit Film- und Bildmaterial über ihre zweijährige Haftzeit in Stollberg berichten. Wegen „staatsfeindlicher Verbindungen und Vorbereitung zum ungesetzlichen Grenzübertritt“ war sie 1974 zu drei Jahren und acht Monaten Haft verurteilt worden. In Hoheneck muss Tatjana Sterneberg im Drei-Schicht-System Bettwäsche für den Export nähen, auch an den Wochenenden. Außerdem wird sie mit unzähligen Psychopharmaka traktiert. Nach drei Jahren Haft wird Tatjana Sterneberg im Oktober 1976 freigekauft.