Spitzenreiter reist zum Spitzenspiel

In der Fußball-Oberliga muss Spitzenreiter FSV Zwickau am Sonntag bei Budissa Bautzen ran. Obwohl die Elf von Trainer Dirk Rettich 13 Neuzugänge hat und 12 Abgänge verkraften musste, stehen sie mit 15 Punkten derzeit auf Rang 3 der Tabelle. In vier Siegen, allesamt auswärts erzielt, gewannen die Lausitzer mit mindestens zwei Toren Vorsprung, jedoch trafen sie nie den Kasten auf der heimischen Müllerwiese. Für die Gäste könnte dies zwar von Vorteil sein, jedoch sollten die Quade-Schützlinge den Gegner nicht unterschätzen. Irgendwann geht jede Serie einmal zu Ende. Verzichten muss der FSV nach wie vor auf die verletzten Axel Fuchsenthaler und Philipp Röhr. Anpfiff ist am Sonntag um 13:30 Uhr.