Toni Bretschneider für EM nominiert

Mit zwei Podestplätzen beim Weser-Ems-Cup im Querfeldeinfahren hat sich der Niedercrinitzer Toni Bretschneider vom ESV Lok Zwickau endgültig für die Cross-Europameisterschaft der Elite U 23 Anfang November im italienischen Lucca qualifiziert. Der für das Hamburger Stevens Racing Team startende Bretschneider bildete am Samstag in Surwold und am Sonntag in Papenburg mit den jeweiligen Siegern Sebastian Hannöver (RSG Lohe-Vechta) und Fabian Brzezinski (IGAS Wendland) eine Spitzengruppe, die das übrige Feld deutlich distanzierte. Dabei war der 19-Jährige einer der jüngsten Starter und gewann zweimal die inoffizielle Wertung der Altersklasse U 23. Die hervorragende Leistung war für den Bundestrainer schließlich ausschlaggebend, Toni Bretschneider für das Weltcup-Rennen am kommenden Sonntag im tschechischen Tabor und für die Europameisterschaft zu nominieren. Das große Ziel des Lok-Sportlers bleibt aber die Teilnahme an den Weltmeisterschaften Ende Januar 2012 im belgischen Koksijde.