15 Jahre Vogtlandbahn

15 Jahre gehört sie bereits zum Bild des Vogtlands, prägt und bewegt die Region: die Vogtlandbahn. Am 13. Oktober 1996 starteten die neuen Regio-Sprinter auf der Strecke Zwickau-Bad Brambach. Von da an vergrößerte die Privatbahn Stück für Stück ihr Bediengebiet im Vogtland, in Richtung Thüringen, als „Straßenbahn“ in Zwickau und als Teil des EgroNets in Richtung Tschechien. Seit 2001 expandierte die Vogtlandbahn auch in Richtung Bayern. Ein weiterer Meilenstein war 2005 der eigenwirtschaftlich betriebenen Vogtland-Express nach Berlin. Im letzten Jahr folgte dann die Betriebsaufnahme des trilex im Dreiländereck zwischen Liberec – Zittau – Rybniste/Seifhennersdorf. Aktuell sind in dem Nahverkehrsunternehmen mehr als 310 Mitarbeiter beschäftigt, die eine jährliche Fahrleistung von mehr als 9,4 Millionen Zugkilometer mit mehr als 140 Fahrzeugen erbringen.