Zusammenarbeit von Theater und Gymnasium besiegelt

Die Zusammenarbeit zwischen dem Theater Plauen-Zwickau und dem Zwickauer Gymnasium „Clara Wieck“ wurde am Donnerstag auf längere Sicht besiegelt. Schulleiterein Gudrun Wawerka und Theater-Geschäftsführer Volker Arnold unterzeichneten am Nachmittag einen Kooperationsvertrag. Schüler der Musikspezialklassen und des Künstlerischen Profils können vor Ort das Berufsleben eines Schauspielers oder Tänzers kennenlernen und teilweise auch aktiv beim Entstehen von Stücken dabei zu sein. Das Erlebnis, verschiedene Genre üben zu müssen, im Team zu funktionieren und nur damit auch Erfolg zu haben, sei nur ein Lernaspekt für die Schüler. Das Theater hingegen könne aufgrund derartiger gemeinsamer Projekte auch das Heranführen von Jugendlichen an Kunst besser gestalten. Der unterzeichnete Vertrag soll nur der Anfang einer langfristigen Zusammenarbeit sein, sind sich beide Partner einig.