SPD/Grüne fordern Baugrundgutachten

Die Fraktion von SPD und Grüne will für Bauvorhaben, die einer Gründung bedürfen, generell ein Baugrundgutachten erstellen lassen. Ein entsprechender Antrag soll zur Stadtratssitzung am 27. Oktober eingebracht werden. Nicht nur einmal sei es in diesem Bereich in den letzten Jahren zu unangenehmen Überraschungen bei den Baukosten gekommen. Jüngstes Beispiel ist der Umbau des Westsachsenstadions. Um unnötige Folgekosten zu vermeiden, sei der Stadtrat auf entsprechende Zuarbeiten angewiesen. Für Projekte, die keine verfahrensfreien Bauvorhaben im Sinne des § 61 der Sächs. Bauordnung darstellen, müsste daher frühzeitig ein Baugrund- bzw. Bodengutachten erstellt werden.