Eispiraten verlieren Sachsenderby in Dresden

Einen Sieg und eine Niederlage gab es am Wochenende für die Eispiraten Crimmitschau. Dem 6:5-Erfolg über Landshut am Freitag folgte am Sonntag eine knappe 2:3-Auswärtsniederlage bei den Dresdner Eislöwen. In einem eng geführten Derby mit viel Kampf und guter Stimmung standen sich beide Teams in der mit 4.350 Zuschauern ausverkauften EnergieVerbund Arena zunächst auf Augenhöhe gegenüber. Aufgrund von zu vielen Strafzeiten im zweiten Drittel und fehlender Konsequenz vor dem gegnerischen Tor kassierten die Gäste am Ende eine völlig unnötige Niederlage. Die Gastgeber, die nur 13 Feldspieler aufbieten konnten, lagen nach 42 Minuten bereits mit 3:1 in Führung. Den Westsachsen gelang danach nur noch der Anschlusstreffer.