Befreiungsschlag gelungen: BSV siegt in Wismar

Mit einem eindrucksvollen 36:27-Auswärtssieg im Gepäck sind die Zweitliga-Handballerinnen des BSV Sachsen von ihrem Auswärtsspiel bei der TSG Wismar zurück nach Zwickau gekommen. Vor allem im zweiten Abschnitt dominierte das Team von Trainer Steffen Wohlrab die Gastgeber nach Belieben. Auch der Start in die Partie verlief aus BSV-Sicht vielversprechend. Bereits nach fünf Minuten führten die Gäste mit 4:1. Den Rückstand holten die Frauen von der Ostseeküste aber schnell auf. Bis zur Halbzeitpause ging es dann hin und her, wobei bereits kurz vor der Pause deutlich wurde, dass die TSG das Tempo nur schwer mithalten konnte. Der zweite Spielabschnitt dauerte gerade einmal sechs Minuten, als die Zwickauerinnen begannen sich einen Vorsprung herauszuwerfen. Durch eine konzentrierte und geschlossene Abwehrleistung schaffte man innerhalb von 10 Minuten einen Fünftore-Vorsprung, den man diesmal nicht wieder hergab und bis zur 53. Minute sogar auf acht Tore und mit Abpfiff auf neun Tore ausbaute.