ZEV beteiligt sich an Waldwindpark in Biebersdorf

Die Zwickauer Energieversorgung beteiligt sich an der Errichtung eines Windparks in Biebersdorf am Nordrand des Spreewalds. Das gab das Unternehmen heute bekannt. Der kaufmännische Geschäftsführer der ZEV, Volker Schneider, bezeichnete dieses Engagement als Meilenstein und den ersten Schritt bei der bundesweiten Beteiligung an erneuerbaren Energien. Der Windpark umfasst 14 Anlagen, die schon Ende des Jahres in Betrieb genommen werden sollen. Jährlich können damit 50 Tausend Tonnen an CO2-Emissionen eingespart werden.