Harrislee nutzt BSV-Abwehrschwäche

Die Frauen des BSV Sachsen kommen in der 2. Handball-Bundesliga einfach nicht aus den Startlöchern. Am Samstag gingen die Zwickauerinnen erneut als Verlierer vom Parkett. 37:35 hieß es am Ende für den TSV Nord Harrislee. Der BSV begann konzentriert, verwertete seine Chancen konsequent und führte zur Pause mit 18:16. Im zweiten Abschnitt kamen die Gäste dann immer öfter durch die löchrige Abwehr der Zwickauerinnen. Fünf Minuten vor Schluss lagen die Norddeutschen mit 33:32 erstmals in Führung. Der Vorsprung hielt dann auch bis zum Schluss.