Zahl der Fahrradunfälle nimmt weiter zu

1.718 Fahrer und Mitfahrer von Fahrrädern sind im ersten Halbjahr bei Verkehrsunfällen in Sachsen zu Schaden gekommen. Nach Angaben der Landesstatistiker lag der Anstieg der Verunglücktenzahlen mit 346 bei den Fahrradnutzern fast doppelt so hoch wie beim Durchschnitt aller Verkehrsteilnehmer. Insgesamt verunglückten 7.706 Personen auf Sachsens Straßen, 174 mehr als in den ersten sechs Monaten des Vorjahres. Besonders tragisch ist der Anstieg der Zahl der Getöteten um acht Personen auf 84. Die meisten verunglückten Radfahrer gab es im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge. Hier betrug der Anstieg 29 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.