Mutmaßlicher Messerstecher stellt sich

Zwickau – Nach der Messerstecherei am Mittwochabend an der Ecke Leipziger/ Bosestraß hat sich der mutmaßliche Täter am Donnerstagmittag bei der Polizei gemeldet. Bei dem Mann handelt es sich um einen 45-jährigen gebürtigen Kubaner mit deutscher Staatsangehörigkeit. Zwischen ihm und einem Deutsch-Russen sowie einem Kasachen war es zum Streit gekommen, der für die 30 und 48 Jahre alten Männer mit zum Teil schweren Stichverletzungen endete. Hintergrund und Motiv der Auseinandersetzung sind derzeit noch unklar. Auch den konkreten Ablauf des Geschehens muss die Kripo noch rekonstruieren. Nach ersten polizeilichen Maßnahmen befindet sich der 45-jährige Tatverdächtige wieder auf freiem Fuß.