Trickbetrüger in mehreren Kneipen „erfolgreich“

Zwickau – Mit einem Wechseltrick war ein mutmaßlicher Betrüger am Montagabend in mehreren Restaurants der Innenstadt erfolgreich. In vier Kneipen hatte sich der Mann jeweils ein Bier bestellt und danach mit einem 100 Euro-Schein bezahlt. Anschließend verwickelte er die Kellner in ein Gespräch, gab ihnen das zuvor gewechselte Geld zurück und beharrte auf seine 100 Euro-Note. Durch geschickte Ablenkung gelang es ihm dem Personal nur einen Teil des ursprünglichen Wechselgeldes zurückzugeben. Pro Gaststätte erbeutete der Unbekannte auf diese Weise zwischen 40 und 50 Euro. Der Betruger ist etwa 180 Zentimeter groß, schlank und trägt kurze, dunkelblonde Haare. Sein geschätztes Alter beträgt 40 bis 45 Jahre. Er spricht fließend Englisch.