Trotz Punktverlust immer noch Spitzenreiter

In buchstäblich letzter Minute hat der FSV Zwickau am Sonntag bei der 2. Mannschaft von Dynamo Dresden seine erste Saisonniederlage verhindert. Das Oberligaspitzenspiel begannen beide Mannschaften offensiv mit Chancen auf beiden Seiten. Da sich auch beide Schlussmänner von ihrer besten Seite zeigten, blieb die erste Hälfte torlos. Für den ersten Treffer sorgten nach 62 Minuten die Gastgeber. Zerna ließ FSV-Keeper Kallisch keine Chance. Nun bliesen die Westsachsen zum Angriff. Torjäger Steffen Kellig erzielte in der 89. Minute den verdienten Ausgleich. Trotz ihres ersten Punktverlustes bleiben die Zwickauer Spitzenreiter, zwei Punkte vor dem VfB Auerbach.