Kripo macht Diebesbande dingfest

Zwickau – Bei der Durchsuchung zweier Häuser auf der Moritzstraße und der Bachstraße stellte die Polizei am Mittwoch umfangreiches Diebesgut sicher. Zwei Männer und eine Frau stehen in dringendem Verdacht, für zahlreiche Kellereinbrüche, Fahrrad- und Kupferdiebstähle in der Stadt verantwortlich zu sein. Seit Herbst 2010 hatte die Diebesbande die Kripo beschäftigt. Die 32-Jährige sowie ihre 36 und 21 Jahre alten Komplizen richteten auf ihren Raubzügen bislang einen Gesamtschaden von mehreren zehntausend Euro an. Aufmerksam wurden die Ermittler auf die Täter, weil sie bei Polizeikontrollen mit Diebesgut angetroffen wurden. Die Verdächtigen sitzen inzwischen in Untersuchungshaft.