Festnahme nach Brandstiftung

Schneeberg – Nur um Haaresbreite sind die Bewohner eines Mehrfamilienhauses am Montagabend einer Katastrophe entgangen. Gegen 23 Uhr war im Kellergeschoss des Gebäudes  in der Glück-Auf-Straße Feuer gelegt worden. Ein Mieter hatte Brandgeruch bemerkt und kurz darauf die Flammen im Keller entdeckt. Dadurch konnte der Brand noch in seiner Entstehung gelöscht werden. Zu Schaden kam keiner der 21 Bewohner. Im Rahmen sofortiger Fahndungsmaßnahmen wurde nach Hinweisen von Anwohnern ein 54-jähriger Mann vorläufig festgenommen. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen.