Mord in der Bahnhofsvorstadt – Polizei fahndet nach 23-Jährigen

Zwickau – Ein 23-jähriger Zwickauer steht in Verdacht, für den Tod eines 26-jährigen Mannes am Mittwochabend in einem Haus auf der Helene-Heymann-Straße verantwortlich zu sein. Nach bisherigen Erkenntnissen kam es in der Wohnung des Getöteten zu einem Streit. Dabei wurde der 26-Jährige erstochen. Der gesuchte Jens Brentke ist 186 Zentimeter groß und hat sehr kurz geschorene Haare. Vermutlich sind Schnittverletzungen an einem Unterarm zu sehen, außerdem ist er tätowiert. Auffallend ist weiterhin, dass dem Tatverdächtigen an der linken Hand der kleine Finger fehlt. Hinweise nimmt die Kripo in Zwickau unter Telefon 0375/ 428 4480 entgegen.