Hüfner fällt nach Kreuzbandriss aus

Noch vor Beginn der diesjährigen Meisterschaftsrunde hat das neuformierte Team der Eispiraten Crimmitschau die erste schwerwiegende Verletzung zu vermelden. Im Heimspiel gegen den HC Most am Sonntagabend musste Verteidiger Benjamin Hüfner verletzt vom Eis. Die gestrigen Untersuchungsergebnisse ergaben einen Abriss des vorderen Kreuzbandes. Der 20-Jährige ist bereits bei einem Spezialarzt in Berlin und wird höchstwahrscheinlich dort operiert. Wann der Spieler aufs Eis zurückkehren kann, ist derzeit noch völlig unklar.