Situation zu spät erkannt

Werdau, OT Langenhessen – Drei kaputte Autos, ein Gesamtschaden in Höhe von 7.000 Euro und ein leicht verletzter Fahrer sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Montagabend auf der Crimmitschauer Straße. Eine 32-Jährige erkannte zu spät, dass die vor ihr fahrenden Autos verkehrsbedingt halten mussten. Sie konnte mit ihrem Volkswagen T5 nicht rechtzeitig bremsen und prallte auf einen Hyundai. Dieser wurde gleich doppelt beschädigt, denn durch die Wucht des Aufpralls konnte der 47-jährige Fahrer den Zusammenstoß mit einem vor ihm stehenden Peugeot nicht verhindern.