Verbrannte Frauenleiche: Prozessauftakt im Oktober

Im Fall der im Februar in Lauenhain bei Crimmitschau verbrannten Frauenleiche beginnt am 13. Oktober der Prozess. Vor dem Zwickauer Landgericht muss sich dann ein 26-jähriger, ehemaliger Praktikant eines lokalen Radiosenders verantworten. Patrick R. wird beschuldigt, am Morgen des 12. Februar eine junge Frau zunächst sexuell belästigt und anschließend erwürgt zu haben. Mit der Leiche der 23-Jährigen fuhr der Angeklagte anschließend in seine Wohnung, wo er sich daran verging. Um die Tote verschwinden zu lassen, brachte er sie am nächsten Tag in ein Waldstück. Dort übergoss er den Körper mit Benzin und zündete ihn an. Patrick R. hat inzwischen zugegeben, sich an der Leiche sexuell vergangen und sie angezündet zu haben. Er bestreitet aber, sein Opfer getötet zu haben. Susann P. sei bei einer Auseinandersetzung auf den Kopf gestürzt und daran verstorben. Für den Prozess sind zunächst acht Verhandlungstage angesetzt.