FSV gewinnt auch bei Lok Leipzig

Der FSV Zwickau bleibt Oberliga-Spitzenreiter. Beim 1. FC Lok Leipzig gelang der Quade-Elf am Samstag ein souveräner 3:0-Auswärtssieg. Vor 2.500 Zuschauern sorgte Steffen Kellig für die frühe Führung. Der Torjäger konnte Lok-Torhüter Dolecek nach 12 Minuten mit einem Lupfer überlisten. Nach 20 Minuten kam ein von Torsten Ziegner getretener Freistoß in den Leipziger Strafraum. Keeper Dolecek und Abwehrspieler Brodkorb behinderten sich gegenseitig, so dass Marcel Trehkopf freie Bahn hatte und zum 0:2 einschoss. Die wenigen Lok-Chancen in der ersten Halbzeit konnte FSV-Torhüter Kallisch vereiteln. Auch nach der Pause bestimmten die Zwickauer die Partie. Ein Aufbäumen der Gastgeber blieb überraschend aus. In der 72. Minute dann die endgültige Entscheidung: Nach glänzendem Zuspiel von Benjamin Fuß erhöhte Kellig mit seinem zweiten Treffer auf 3:0. Aufgrund eines Freiloses im Sachsenpokal hat der FSV kommendes Wochenende spielfrei. Am 10. September empfängt die Mannschaft dann die Drittligareserve des FC Carl Zeiss Jena im Sportforum Sojus. (Quelle: www.fsv-zwickau.net)