Kantersieg in Silberstraße

In einem Freundschaftsspiel kam der FSV Zwickau gestern Abend beim FSV Silberstraße/Wiesenburg zu einem souveränen 11:1-Erfolg. Neuzugang Philipp Röhr, an diesem Tag bester Mann auf dem Platz, eröffnete nach sechs Minuten den Torreigen. Mit seinen Treffern zum 4:0, 5:0 und 6:0 gelang Marco Hölzel bereits in den ersten 45  ein lupenreiner Hattrick. Um seine Stammkräfte für das Punktspiel gegen Halle zu schonen, wechselte der Zwickauer Trainer Nico Quade zur Pause  neun neue Spieler ein. An der Überlegenheit der Gäste änderte sich jedoch nichts. Beim Stande von 10:0 erzielte Zimmermann in der 83. Minute das Ehrentor für die Gastgeber. Dass die Niederlage am Ende nicht noch höher ausfiel, verdankt das Kreisklasseteam seinem Schlussmann Jan Bannert.