Landrat spricht angehende Straßenwärter frei

35 angehende Straßenwärter, die erfolgreich ihre Ausbildung abgeschlossen haben, sind heute freigesprochen worden. Den feierlichen Akt nahm der Zwickauer Landrat Christoph Scheurer auf Schloss Waldenburg vor. Am Überbetrieblichen Ausbildungszentrum für Straßenwärter in der Schumannstadt werden die jungen Leute, die aus dem gesamten Freistaat kommen, ausgebildet. In Zwickau erwerben sie ihre praktischen Fertigkeiten. Von den neuen Straßenwärtern startet ein Auszubildender mit der Note „sehr gut“ und sieben mit dem Prädikat „gut“ ins Berufsleben. Ihre Ausbildungsbetriebe sind die Autobahnstraßenmeistereien des Autobahnamtes Sachsen, die Straßenmeistereien der Landkreise sowie kommunale Bauhöfe.