Schlittschuhläuferin zurück im Sahnpark

Vor dem Crimmitschauer Kunsteisstadion ist am Mittwoch die Statue der Schlittschuhläuferin wieder aufgestellt worden. Die 40.000 Euro teure Skulptur war im vergangenen Jahr von Buntmetalldieben gestohlen und beschädigt worden. Die vermeintlichen Diebe sind gefasst. Der Prozess gegen die vier Crimmitschauer fand am Mittwoch in Zwickau statt. Auf ihrem achtwöchigen Beutezug, der im Frühjahr 2010 begann, brachen sie in Betriebe und verlassene Gebäude ein. Selbst Friedhöfe waren vor den Tätern nicht sicher. Der angerichtete Gesamtschaden beläuft sich auf mehr als 100.000 Euro. Die Reparatur der Bronzestatue kostete 6.000 Euro.