Kinderhaus muss zum dritten Mal umziehen

Zum dritten Mal innerhalb von 22 Monaten muss das Montessori-Kinderhaus Rosengarten in Wilkau-Haßlau ab 11. August die Umzugskisten packen. Die von der Stadt beantragte Investitionspauschale reiche für die Beseitigung der kompletten Winterschäden nicht aus. Mit den 120.000 Euro, die der Freistaat bereit gestellt hat, könne nur das Dach saniert werden. Wann die weiteren Arbeiten an dem renovierungsbedürftigen Gebäude stattfinden, steht derzeit noch nicht fest. In der Zwischenzeit findet das Kinderhaus Unterschlupf in der benachbarten Apotheke.