FSV startet mit souveränem Sieg in die Saison

Mit einem 4:1 (2:0)-Heimsieg ist die neuformierte Mannschaft des FSV Sieg am Samstag in die neue Oberligasaison gestartet. Ohne die gewohnte Unterstützung von den Rängen, die nach einem Sportgerichtsurteil diesmal leer bleiben mussten, kamen die Westsachsen gegen harmlose Gäste aus Gotha dennoch zu einem souveränen Erfolg. Wölfel eröffnete nach 17 Minuten den Torreigen. Einen von Stiefel getretenen Freistoß köpfte Stefan Schumann nach einer Kopfballverlängerung von Baumann in der 20. Minute zum 2:0 ein. Mit diesem Spielstand ging es dann auch in Pause.
Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild: Der FSV hatte das Spiel weiterhin unter Kontrolle und konnte durch Kellig auf 3:0 erhöhen (56.). Bei sommerlichen Temperaturen schalteten die Gastgeber nun einen Gang zurück, bleiben aber weiter überlegen. Neuzugang Robert Paul erzielte nach 67 Minuten per Kopf das vierte Zwickauer Tor. Nachdem der gleiche Spieler in der Schlussminute die Möglichkeit zum 5:0 vergab, kamen die Gäste doch noch zum Ehrentreffer.