Neue Verkehrsstation feierlich übergeben

Meilenstein beim Streckenausbau auf der Sachsen-Franken-Magistrale: Vertreter der Bahn AG haben am Dienstag die neue Verkehrsstation in Hohenstein-Ernstthal an Oberbürgermeister Erich Homilius übergeben. Der Umbau steht im Zusammenhang mit der Sanierung des Streckenabschnitt zwischen Hohenstein-Ernstthal und St. Egidien. Die Arbeiten begannen Anfang 2010 und sollen Ende des Jahres abgeschlossen sein. Um die Qualität des Bahnverkehrs auf der Sachsen-Franken-Magistrale zu verbessern, investieren DB und Bund rund 38 Millionen Euro.

An der neuen Verkehrsstation ist in den letzten 15 Monaten ein neuer Inselbahnsteig mit zwei Bahnsteigen entstanden. Den barrierefreien Zugang ermöglicht ein mit zwei Aufzügen ausgestatteter Personentunnel. Darüber hinaus ist die Verkehrsstation mit einer Wetterschutzeinhausung im Aufgangsbereich am Bahnsteig, mit Sitzgelegenheiten, Informationsvitrinen und einem neuen Wegeleitsystem ausgestattet.