EHEC-Hilfen fließen in voller Höhe

Sachsens Landwirte erhalten die Entschädigungen aus dem EHEC-Hilfsprogramm in voller Höhe. Die EU hatte die ursprünglich vorgesehenen Mittel von 210 Millionen Euro noch einmal auf die beantragte Höhe von 227 Millionen aufgestockt. Landwirtschaftsminister Herbert Wolf hat die Regelung begrüßt. Auch wenn der Freistaat nur vergleichsweise geringe Schäden zu verzeichnen hatte, seien die Hilfen für die betroffenen Betriebe dennoch ein dringend nötiger Ausgleich in einer Situation, für die sie selbst keine Verantwortung trügen. In Sachsen haben 16 Betriebe einen Schadensausgleich von insgesamt 59.252 Euro beantragt. Bundesweit beträgt die beantragte Summe rund 16 Millionen Euro.