288 Lebensmittelkontrollen am Sachsenring

Am Rande des Motorrad Grand Prix führte das Landratsamt am 15. und 16. Juli auf dem Sachsenring insgesamt 288 routinemäßige Lebensmittelkontrollen durch. Viermal mussten aufgrund von Hygiene- und Kennzeichnungsmängel Nachkontrollen durchgeführt werden. Nach Angaben des Chefs der Lebensmittelüberwachung, Toby Pintscher, seien die Mängel kurzfristig behoben worden. Grobe Verstöße habe seine Behörde nicht festgestellt. Lediglich sechs Ordnungswidrigkeitsverfahren wurden aufgrund fehlender Tätigkeitsvoraussetzungen von Beschäftigten eingeleitet.