Textilmuseum hat heiße Eisen im Foyer

Wie abwechslungsreich die Geschichte des Bügeleisens sein kann, zeigt das Textilmuseum Crimmitschau seit Juli in seiner neuen Foyerausstellung. Unter dem Titel „heiße Eisen“ entführt das Haus an der Leipziger Straße 125 seine Besucher in eine Zeit, in der Bügeln noch eine kraftraubende und schweißtreibende Angelegenheit war. Unter anderem ist ein handgeschmiedetes Bügeleisen aus dem 19. Jahrhundert zu bestaunen. Geöffnet ist die Foyerausstellung noch bis zum 11. September, immer dienstags bis freitags von 10 bis 15 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Mehr Infos: www.saechsisches-industriemuseum.de