Neurologieneubau an der Paracelsus-Klinik eingeweiht

Mit der Inbetriebnahme des neuen Neurologiegebäudes an der Paracelsusklinik ging am Mittwoch die Generalsanierung des einstigen Bergarbeiterkrankenhauses in Zwickau zu Ende. Gesundheitsministerin Christine Clauß überzeugte sich persönlich von der gelungenen Sanierung des über 60 Jahre alten Krankenhausstandortes. Rund 5 Millionen Euro investiert der Freistaat in den letzten Bauabschnitt. In dem Neubaukomplex, der rund 1.360 Quadratmeter Nutzfläche umfasst, wurde eine Pflegestation mit 37 Betten und entsprechende Funktionsbereiche untergebracht.