Demenzprojekt: Keine Resonanz auf Hilfsangebote

Der Verein „Gesundheit für alle“ führt seit September 2010 das Projekt „Vergesslich? Halb so schlimm! – Menschen mit Demenz im Stadtteil Eckersbach“ durch. Ziel ist es, die Alltagssituation von Menschen mit beginnender Demenz in möglichst vielen Bereichen zu verbessern. Zur Koordinierung der Aktivitäten für Demenzkranke in Eckersbach wurde ein Runder Tisch gegründet. Darüber hinaus soll ein Faltblatt alle Aktivitäten für Senioren zusammenfassen. Nicht zufrieden sind die Initiatoren mit der Resonanz auf individuelle Hilfsangebote. Es bestehe zwar die Bereitschaft von Eckersbacher Bürgern, stundenweise Hilfe beim Einkaufen oder als persönlicher Gesprächspartner zu leisten. Betroffene, die die Hilfe in Anspruch nehmen möchten, hätten sich bisher jedoch noch nicht gemeldet.