Werdauer Rotkreuzler zählen zu den besten Sachsens

Mit einem dritten Platz kam der DRK Kreisverband Zwickau von den diesjährigen Landesmeisterschaften des Jugendrotkreuzes zurück. Insgesamt 14 Kreisverbände hatten am vergangenen Wochenende ihr besten Nachwuchsmannschaften nach Dresden geschickt. Beim Wettbewerb, der speziell für Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren zugeschnitten war, galt es eine Vielzahl von Aufgaben zu bestehen. Zu den Themen gehörten unter anderem die Geschichte des Roten Kreuzes, Humanitäres Völkerrecht, Sport, Pflanzenkunde und Kreativität. Außerdem hatten die Teams mehrfach die Chance, ihr Können im Bereich der Ersten Hilfe unter Beweis zu stellen.

Der hiesige Kreisverband wurde durch die Mannschaft der DRK Wasserwacht Koberbachtalsperre Langenhessen vertreten, deren Mitglieder erstmals gemeinsam bei einem solchen Wettbewerb antraten. Unter Leitung von Monique Seifert konnten die Rotkreuzler 1112 Wertungspunkte für sich verbuchen. Damit lagen sie am Ende nur knapp hinter dem Sieger Auerbach und dem Zweitplatzierten aus Freital.