Vogelgrippe: Vier weitere Betriebe positiv getestet

Nachdem die Landesuntersuchungsanstalt Ende Juni in fünf landwirtschaftlichen Betrieben Fälle von Vogelgrippe festgestellt hatte, wurde der Virus in dieser Woche in vier weiteren Betrieben nachgewiesen. Nach Angaben der Landesdirektion beträgt die Gesamtzahl der getöteten Tiere derzeit 2.211. Betroffen sind vier Betriebe im Vogtlandkreis, zwei Betriebe im Landkreis Zwickau sowie je ein Betrieb in Chemnitz, im Erzgebirgskreis und im Landkreis Mittelsachsen. Insgesamt wurden 199  Betriebe untersucht. Davon stehen 49 Ergebnisse noch aus.

Sobald diese eingegangen und negativ seien, könnten die Sperrgebiete mit Berechnung von 21 Tagen nach Abschluss der vorgeschriebenen Reinigungs- und Desinfektionsmaßnahmen aufgehoben werden. Dann gelte der Ausbruch der GeflügelpestI im Direktionsbezirk als erloschen.