Erwartungen bei Landesjugendspielen weit übertroffen

Bei den Landesjugendspielen in Chemnitz haben die Judokas des JSV 61 Zwickau am Wochenende die Erwartungen in der Medaillenausbeute weit übertroffen. Von acht Sportlern der Altersklasse U 12 kamen allein sechs Vereinsmitglieder ins Finale. Hier konnte viermal gewonnen werden. Mit viermal Gold, zweimal Silber und zwei fünften Plätzen gelang dem Verein das beste Ergebnis bei einer solchen Meisterschaft. Herausragend  bei dieser Veranstaltung war der Starter im Schwergewicht. Ha Thin Long, der „Titan“ wie er von seinem Trainer Günter Seidler genannt wird, war in allen Kämpfen dominierend und konnte mit spektakulären, für diese Gewichtsklasse untypischen Wurftechniken stets als Sieger die Matte verlassen und unangefochten die Nummer Eins in Sachsen  in seiner Altersklasse werden.