Lokführerstreik bei der Vogtlandbahn geht weiter

Wegen des Lokführerstreiks müssen sich Reisende bei der Vogtlandbahn weiter auf Verspätungen und Zugausfälle einstellen. Auch am Montag setzte die Lokführergewerkschaft ihren Ausstand fort. Die GDL will bei den Privatbahnen die gleiche Bezahlung wie bei der Deutschen Bahn durchsetzen.

Zwischen Zwickau-Hauptbahnhof und Zwotental wurde ein Schienenersatzverkehr eingerichtet, Reisende benutzen zwischen Zwickau-Zentrum und Hauptbahnhof können Reisende auf die Straßenbahn umsteigen. Zwischen Zwotental und Kraslice verkehren die Züge planmäßig. Auf der Strecke Zwickau – Reichenbach – Plauen – Adorf kommt es dagegen teilweise zu Zugausfällen.