Regionalkonvent unterstützt Vorschlag zur Landesausstellung

In Zwickau fand am Mittwoch eine Beratung des Regionalkonvents Chemnitz statt. Dem Gremium gehören die Oberbürgermeisterin der Stadt Chemnitz sowie die Landräte des Erzgebirgskreises, des Vogtlandkreises sowie der Landkreise Mittelsachsen und Zwickau an. Die Mitglieder begrüßen die Festlegung der Staatsregierung, Chemnitz als Sitz des Präsidenten der Landesdirektion zu bestimmen. Die Zwickauer und Plauener Bemühungen um den Ersatzneubau einer Justizvollzugsanstalt werden unterstützt. Befürwortet wird auch der Vorschlag von Wissenschaftsministerin Schorlemer die nächste Landesausstellung zur Thematik „Industriekultur“ in der Region Chemnitz durchzuführen. Die Verbindung von Industriegeschichte und der Rolle der Region als Zentrum sächsischer Industrie bieten hervorragende Ansätze für eine Ausstellung, die „Lust auf Sachsen“ macht.